Digitalisierung von Fotoarchiven


Digitalisierung

Fotoarchiv

Bildbearbeitung

Word-Templates

Bildvermarktung

 

Digitalisierung und Verschlagwortung von Fotoarchiven: Scannen, bearbeiten, zuordnen auf effiziente Art und Weise

 

Der Kunde:
Ein Verlag hat ein riesiges Fotoarchiv. Neben aktuellen Bildern, die digital erstellt werden, gehören dazu mehrere Millionen von Bildern aus analogen Zeiten. Wichtige historische Ereignisse und Persönlichkeiten sind dort festgehalten. Neben der Verwendung der Bilder für den Eigenbedarf vermarktet der Verlag die Fotos. So fragen beispielsweise Unternehmen an, wenn Sie für eine Ausstellung oder ein Jubiläum bestimmte Bilder brauchen. Für die Zuordnung im Archiv selbst haben die Bilder eine Bildbeschreibung. Einige Bilder verfügen über zusätzliche Informationen, die auf der Rückseite stehen. Dazu zählen beispielsweise der Name des Fotograften, Datum und Ort des Bildes oder der Platz im Archiv. Diese Informationen sind jedoch nicht durchgängig auf allen Bildern verfügbar und – falls vorhanden – auch nicht einheitlich.

Die Problemstellung:
Die Digitalisierung eines solchen Archivs bedeutet einen hohen personellen und zeitlichen Aufwand. Die Bilder müssen gescannt, aber vor allem auch oft nachbearbeitet werden. Denn viele, vor allem ältere Fotos, weisen Kratzer oder Fehler im Bild auf. Hinzu kommt die Bildbeschreibung bzw. Verschlagwortung, die in die digitale Welt überführt werden muss.

Die Lösung:
Der Kunde hat die Digitalisierung seines Fotoarchivs an tool-e-byte übergeben. Dort werden die Bilder mit Hochleistungsscannern mit einer Auflösung von bis zu 1.200 dpi gescannt. Damit sind sie – selbst wenn das Original viel kleiner ist – auch für große Formate geeignet. Für Negative und Dias stehen spezielle Scanner zur Verfügung. Im nächsten Schritt arbeiten Experten bei tool-e-byte an der Bildbearbeitung mit dem Ziel, die Qualität des Bildes so weit wie möglich zu erhöhen. Dazu werden z.B. Fehler und Ungenauigkeiten korrigiert. Je nach Bedarf werden auch Retuschierungen vorgenommen, Helligkeit und Kontrast angepasst sowie Vergilbungen entfernt oder Farbwerte angepasst. Die Experten haben lange Jahre Erfahrung damit und können so schnell und kompetent die geeigneten Korrekturen umsetzen.

Das Team von tool-e-byte spielt im Rahmen dieses Projektes die digitalen Bilder in eine eigene Datenbank ein, so dass der Verlag den direkten Zugriff auf alle fertigen Bilder hat.

Umgesetzt wird die Digitalisierung komplett in Deutschland. Die Bildbearbeitung und Erstellung erfolgt durch Mitarbeiter an den Standorten in Bosnien, Peru und Indien zur Verfügung, um die Kosten möglichst niedrig zu halten.

Die Vorteile:
Für den Kunden liegt ein doppelter Vorteil vor: Zum einen kann er über das Outsourcing Kosten sparen. Zum anderen gewinnt er mit dem Team von tool-e-byte an Geschwindigkeit, weil tool-e-byte bei Bedarf zusätzliche personelle Ressourcen zur Verfügung stellen kann. Durch die Einbindung der verschiedenen Standorte arbeitet das Team rund um die Uhr. So können beispielsweise Bilder um 17 Uhr geliefert werden und liegen am nächsten Tag in der Datenbank vor, ohne dass zusätzliche Mitarbeiter in ein Projekt eingebunden werden müssen.

Dabei profitiert der Kunde auch von der Vielfalt der Experten bei tool-e-byte: Für Scannen, Bildbearbeitung und Bildbeschreibung bzw. -verschlagwortung werden verschiedene Kompetenzen benötigt, die tool-e-byte flexibel und zur Verfügung stellt. Das digitale Archiv kann so schnell wachsen und die Vermarktung der Bilder über den Verlag ausgebaut werden.

PDF Herunterladen